Andere Seiten
Archiv

Artikel-Schlagworte: „Frauen“

Wie mir jetzt zu Augen kam, hatte die Schweizer Zeitschrift “annabelle” vor einigen Wochen einen “Frauenbrowser” angekündigt, den sie zusammen mit Microsoft entwickelt habe.

Frauenbrowser? Wat is dat denn?

Eine spontane Meinungsumfrage lieferte folgende Antworten:

1. “Der ist bestimmt rosa und mit Blümchen”

2. “Einfach und unkompliziert aufgebaut”

3. “Mit eingebautem Sexismus-Filter”

4. “Damit kann man gezielt nach willigen Frauen suchen”

5. “Stellt nur Seiten dar, die von Frauen gemacht wurden”

6. “Fleischfrei!”

7. “Kann nur thematisch flach sein”

8. “Ein spezieller Duschkopf”

Soso.

Bei mir gehen sowieso immer die Alarmglocken an, wenn etwas “extra für Frauen” heisst, wenn das auch nicht immer berechtigt ist. Aber leider viel zu oft.

Ein Heimwerkerbuch für Frauen empfiehlt mir ständig, ich solle etwas “beherzt” tun, also “…schlagen Sie beherzt mit dem Hammer auf den leicht schräg gehaltenen Nagel” oder “…üben Sie beherzt Druck auf die Bohrmaschine aus”. Da würde ich lieber ganz herzlos dem Verfasser mit dem Hammer auf den Schädel klopfen.

Aber zurück zu den Spontanantworten.

Einfach und unkompliziert aufgebaut?
Weil Frauen zu blöd für den gar so schwierigen  Internet Explorer oder Mozilla Firefox sind? Weil nur Männer Herrscher über mehrere Tabs oder  Slices sein können?

Eingebauter Sexismus-Filter?
Das wird dann aber eine magere Auswahl…Und wer sollte so etwas entwickeln? Männer nehmen Sexismus gar nicht mehr wahr, so normal ist der. Und Frauen sind ja zu blöd für komplizierte technische Vorgänge…

Gezielt nach willigen Frauen suchen?
Wieso suchen? Die quillen doch förmlich aus dem Bildschirm raus, ob man will oder nicht. Man kann ihnen ja gar nicht entkommen, all den willigen Frauen. Ich gebe ganz harmlos “Kuren in Polen” bei Google ein und werde gefragt “Meinten Sie Huren in Polen?” Nein, meinte ich nicht.
Nö, dafür braucht’s keinen Extra-Browser.

Stellt nur Seiten dar, die von Frauen gemacht wurden?
Nette Idee, aber nicht umsetzbar, weil viel zu leicht zu unterlaufen.

Fleischfrei?
Wer glaubt denn noch, dass Frauen kein nacktes Fleisch sehen wollen? Schließlich machen ja verdammt viele mit, wenn man so schaut, wie sich Frauen im Internet gern präsentieren.

Den Duschkopf lassen wir jetzt mal weg.

Kann nur flach sein?
Also das, was man überwiegend für Frauen findet: Kochen, Mode, Shopping, Männer, Familie, Schönheit, Diäten, Wellness …

Schauen wir also mal rein in den neuen Frauenbrowser, vielleicht überrascht er uns ja?

Oh, hoppela, der ist ja gar nicht neu! Internet Explorer 8 mit drei Slices, vorgegebene Themenauswahl in der Favoritenliste: Kochen, Mode, Shopping, Männer (mit Ausrufzeichen!)… Sehr innovativ: Thema “Wissen” gibt’s auch.

Schieben Sie diesen Frauenbrowser beherzt in den Papierkorb, meine Damen!

( Start –> Systemsteuerung –> Software –>  entfernen)