Andere Seiten
Archiv

Artikel-Schlagworte: „Jimdo Shopsystem“

Viele Leute würden gern das Internet und seine Möglichkeiten nutzen, um ein wenig oder auch viel Geld zu verdienen. Ebay ist nicht immer die richtige Lösung, besonders wenn man eine pfiffige Idee hat, mit der man eine Nische besetzen könnte.

Einen Internetshop einzurichten erforderte bisher einen Experten mit dem nötigen Knowhow , und der kostet Geld. Geld wollte man aber eigentlich erst einmal verdienen, nicht unbedingt investieren…

Für alle, die sich zwar heimisch fühlen im www, aber nicht über Programmierkenntnisse verfügen, nicht so genau wissen, was eigentlich hosten ist oder woher man webspace bezieht,  gibt es seit kurzem eine tolle Lösung: Das Jimdo Shopsystem!

Bei Jimdo findet sich alles unter einem Hut, anfängertauglich und nachvollziehbar präsentiert.

Von A-Z wird man der Reihe nach durch den Einrichtungsvorgang eines Online-Shops geführt.

Ein Beispiel:

Ein Lakritz-Onlineshop soll erstellt werden. Bei Jimdo kostet das Businesspaket all inclusive 9,99 € monatlich. Das ist ein Betrag, den man verschmerzen kann, auch wenn es nicht so läuft mit dem neuen Shop. Registrieren, bestellen, fertig.

Kein HTML-Editor, nix zusammenpuzzeln in Datencontainern, kein Hochladen, bei Jimdo passiert alles direkt und online.

Man gibt zunächst die gewünschte Domain an, Jimdo kümmert sich um die Anmeldung.

Das Basis-Layout wird unter sichtbaren Vorschlägen ausgewählt, schnell findet man sich in die Bedienoberfläche ein und fängt an zu experimentieren.

Der Style von Überschriften, Links und Text ist wählbar, für das Header-Motiv steht eine Auswahl zur Verfügung, man kann aber auch ein eigenes Bild einfügen.

Hintergrundfarben und –muster werden angeboten, und alles ist mit wenigen Mausklicks zu übernehmen. Man sieht das Ergebnis sofort und kann so komfortabel entscheiden, was besser gefällt.

Das Prinzip ist einfach: Man zeigt mit der Maus auf das, was man bearbeiten will, und schon erscheint ein Fenster mit Optionen. Das dicke „+ “ beispielsweise bedeutet „Neues Element hinzufügen“.

Angeklickt erscheint die Auswahl: Textfeld, Bild, Bild mit Text, Überschrift, Bildergalerie, YouTube-Video, usw. und auch „Shop -Produkt“.

Bei letzterem lädt man mit zwei Klicks ein Produktfoto  hoch, fügt einen Preis ein, schreibt  noch einen kleinen Produkttext – fertig.

Versandoptionen, AGBs, Impressum, Kontaktformulare und auch Shop-email, alles ist ähnlich einfach zu erstellen. Dabei kommen auch die Feinheiten nicht zu kurz:  JimDo bietet  Optionen zur Suchmaschinenoptimierung, ein Modul für Flash-Animationen, eine Bestellungsübersicht und Statistiken. Der Support ist fix und freundlich, falls doch mal spezielle Fragen auftauchen, die im Forum noch nicht beantwortet wurden.

Auch hier gilt learning by doing.

Der Lakritzshop jedenfalls ist jetzt nicht mehr nur eine Idee, er ist online, sehr übersichtlich und userfreundlich und funktioniert prima.

Holländisches Lakritz ist in Deutschland sehr beliebt, aber nicht an jeder Ecke erhältlich. Per Onlinebestellung kann man sich jetzt seine Lieblingssorten nach Bildern oder Beschreibung aussuchen, der Lakritz-Experte wiegt es aus großen Gläsern nach Wunsch ab und sendet es zu Ihnen nach Hause.

Man muss gar nicht mehr einen Jahresvorrat bis zum nächsten Holland-Urlaub in Tupperschüsseln  bunkern!

Ein gelungenes Beispiel für die Möglichkeiten des Jimdo Shop-Systems.